Sonntag, 22. November 2009

Callao

Im letzen Jahr hat der Bürgermeister von Callao ein neues Projekt gestartet: „Chucuito Turistico“. Callao soll wieder für Touristen interessant werden.

Callao ist Limas Hafenstandort, nur leider ist es mit der Sicherheit in einigen Vierteln nicht so gut bestellt. In Chucuito ist das anders. Während wir am Eingang zum Hafengelände noch gewarnt worden sind, dass wir hier nicht alleine herumlaufen sollen, wird uns mehrfach versichert, dass wir in Chucuito sicher schlendern können, denn hier gibt es Sicherheitspersonal und die Bewohner selber passen ebenso auf das sich keine Diebe herumtreiben.

Der Plan der Stadtverwaltung ist aufgegangen. Insbesondere Peruaner kommen hier am Wochenende hin - aller Schichten. Für die einen gibt es den Yachtclub für die anderen den öffentlichen Strand.

Chucuito, das ist eine alte Siedlung am Meer die früher insbesondere von gut betuchten Italienern oder Fischern bewohnt wurde. 150 Häuser sind hier innerhalb von 7 Straßenblöcken bunt bemalt und die Bewohner sind sehr stolz auf ihre "neuen" Häuser. Sie haben mit Unterstützung der Stadtverwaltung selber gestrichen und profitieren jetzt von dem proper aus sehenden Viertel und den Touristen, die die Wirtschaft ankurbeln.

Es sieht aus wie das Hafenviertel La Boca in Buenos Aires, damit vergleicht sich die Stadtverwaltung auch gerne. Nur es ist größer und viel authentischer. Während in La Boca alles ausschliesslich auf Touristen ausgerichtet ist und es eher wie ein Museum erscheint wird hier noch gelebt. Ein paar alte Herren spielen auf dem Hauptplatz Karten in dem kleinen Restaurant mit Meerblick sitzt eine andere alte Herrengruppe auf Plastikstühlen und raucht. Die Frauen findet man auf dem Hauptplatz wo sie Essen verkaufen. Alles peruanische Spezialitäten von Anticucho über Causa und Ceviche bis zu Papa rellena.

Hier ein paar Bildeindrücke aus Chucuito und der Strandpromenade:


Erkennt ihr die Piratin?


An der Strandpromenade selber stehen noch tolle altes Häuser.


Bitte hier die Befestigungsvorrichtung der Duchen im Boden beachten...

Der Farbanstrich der Häuser hat sich gelohnt. Alles in allem ein tolles Projekt der Stadtverwaltung!

Keine Kommentare: